Wortkunst- Forum für alle Dichter und Denker und die, die es noch werden wollen
Hier gehts rein  
  Home
  Kontakt
  Gästebuch
  Lyrikum
  Links
  Lyrik
  => Romantisch-Gereimtes
  => Gesellschaftskritisches
  => Der Krieg um die Phantasie- Saga
  => Expressionistisches
  Freiraum- Texte anderer Autoren
Romantisch-Gereimtes
Sommernachtstraum

Silbern wiegt das Mondeslicht
Traumerfüllte Glanzparaden
Schäumend wild ertönt die Gischt
Tausend Sterne gehen baden

Die Gestirne funkeln Diamanten gleich
Glitzern auf dem großen Teich
In einer warmen Vollmondnacht
Prasseln Träume lang und sacht

Der Wind streicht über nackte Haut
Nur Wale singen und erzählen laut
So geheimnisvoll ist diese Macht
Einer traumhaft schönen Nacht

Dein Antlitz

Durch den Vorhang der Nacht
Schaue ich auf ins Firmament
Die Sterne leuchten mir sacht
Der Mond wie eine Kerze mir brennt
 
Die Sterne rufen mir zu
Schlafe und träume von ihr
Sag ihren Namen und finde zur Ruh´
Und die Gedanken schweifen zu dir
 
Wie Kristalle aus Schnee
So sanft wie der Regen
So versprechen mir Sterne
Dir Schutz auf all deinen Wegen
 
Doch halte ich Wacht
Bis die Sterne vergehen
Und erzähle dir sacht
Wie die Sterne dich sehen



Uhr  
   
Werbung  
   
Befindet sich im Bau  
  der Inhaber dieser Homepage ist die Seite immer am umbauen, neubauen, ausbauen. Ich bitte um Verständnis. ;-)  
Heute waren schon 1 Besucher (20 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=